google-site-verification=q512KyhJ0-leBMSjv7SZiTs8iRexxy3ToF2_cbEYOqI
top of page
AdobeStock_54607124 - Halbiert.jpeg
Pusher & Neglect - Evidenzorientiert therapieren

Zeitraum:

bis

Veranstaltungsort:

Online

FP:

UE:

8

8

Kosten:

Kursbeschreibung

Bei Störungen der Raumkognition wie die Pusher Symptomatik und bei Negelct gibt es evidenzbasiertes Vorgehen. Das therapeutische Vorgehen bei der Pushersymptomatik ist gut beschrieben. In diesem Kurs wird aufgezeigt wie die wissenschaftlich nachgewiesenen Therapieansätze sowohl in der Frühphase, als auch in der späteren Neurorehabilitation gut umgesetzt werden können.

Bei der Negelcttherapie ist es grundlegend die Komplexität der Störung zu erfassen und auch interdisziplinär zu therapieren. Hier ist es enorm wichtig sich zwischen Neuropsychologie, Ergotherapie und Physiotherapie gut abzusprechen und zusammenzuarbeiten.

Es wird auf eine gezielte Rehabilitation bei Störungen der Raumkognition heute aussehen muss.

Lernziele

Moderne, evidenzbasierte Therapieansätze
Assessments und deren praktische Relevanz
Neuroanatomische Hintergründe
Interdisziplinäres Vorgehen
Gezielte therapeutische Interventionen auch in der Frühphase
Differenzierung nach Krankheitsbild, Schweregrad und Symptom
Lehrmaterial
Sie erhalten ein umfassendes Skript.


Literatur
Karnath H.-O., Zihl J. (geteilte Erst Autorenschaft) et al. S1-Leitlinie Rehabilitation bei Störungen der Raumkognition 2017. In: Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Hrsg. Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie.

Zielgruppe

Physiotherapeuten*innen, Ergotherapeut*innen, Sporttherapeut*innen, Sportwissenschaftler*innen

Voraussetzungen

UE:

FP:

8

8

Kursdaten

bis

Kursort

Online

Kurskosten:

Unser Experte für Ihren Kurs

AdobeStock_60067608.jpeg

Team

Lamprecht

bottom of page